GESCHENKE FÜR FRAUEN

WIE SIE DIE WÜNSCHE IHRER LIEBSTEN VON DEN LIPPEN ABLESEN

Frauen übernehmen viele Aufgaben, die wir oftmals für selbstverständlich halten. Höchste Zeit, einmal „Danke“ zu sagen. Aber auch weitere Anlässe wie der Geburtstag oder besondere Festlichkeiten sind dazu geeignet, ein kleines Geschenk zu überreichen. Natürlich mit Stil und ganz auf die Vorlieben der Empfängerin zugeschnitten. Dabei muss es gar nicht einmal schwierig sein, etwas Passendes auszuwählen. Jenseits von Blumen oder Pralinen ist die Vielfalt groß. Kleine Präsente, die dem Charakter der Dame gerecht werden, stehen dagegen im Mittelpunkt. Egal, wie klein das Geschenk ist, was zählt, ist die Geste und dass es von Herzen kommt.

Sinnliche und romantische Düfte

Das Erscheinungsbild ist vielen Frauen wichtig. Doch nicht alleine das Antlitz nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein – die eigene Aura wird vielmehr mit einem individuellen Duft unterstrichen. Ein Parfüm sollte jedoch ausnahmslos von Personen erworben werden, die die zu beschenkende Dame sehr gut kennen und ihre Vorlieben genau einschätzen können. Denn von lieblichen bis herben und von eleganten bis verspielten Aromen lässt sich ein breites Spektrum an Gerüchen finden. Nicht jede Note streicht die Vorzüge einer Dame heraus. Wer Fehler bei der Wahl vermeiden möchte, kann einen Gutschein für die Parfümerie überreichen, mit dem sich die Empfängerin selbst für ein Duftwasser entscheiden kann.

Anmutige Ausstrahlung dank Ohrringen

Vor rund 8.000 Jahren trugen die Menschen erstmalig Schmuck an ihren Ohren. Und das gar nicht unbedingt aus optischen Gründen. Mit den Accessoires wurde das Glück herbeigerufen oder mancher Gott besänftigt. Entscheidend für die jeweilige Funktion war die Form und die Prägung der Stücke. Kleine Vasen und Blumen sollten Fruchtbarkeit symbolisieren, gebogene Pfeile dagegen standen für Kampfkraft und Siegeswillen. In der heutigen Zeit wird den Ohrringen dagegen kein besonderer Zweck mehr zugeschrieben – und doch sollten diese Verzierungen bei keiner Frau fehlen. Mag es sich dabei lediglich um ein kleines Detail handeln, so stellt niveauvoller Ohrschmuck immer auch einen dezenten Hingucker dar.

Die filigrane Halskette

Neben Ringen wird kein anderer Schmuck derart häufig von Frauen getragen wie die Kette. Das Geschmeide lässt sich in unterschiedlichen Ausführungen finden, kann aus Edelmetallen, Leder oder pflanzlichen Fasern hergestellt werden. Gerne gesehen sind natürlich die Schätze der Erde und der Meere: Perlen oder Edelsteine können Halsketten und Colliers das letzte Maß an Perfektion verleihen – und damit auch die Anmut ihrer Trägerin unterstreichen. Und das bereits seit vielen Jahrhunderten. Bis in die Anfänge der Menschheit hinein lässt sich dieses am Hals getragene Accessoire nachweisen. In den antiken Kulturen bevorzugt bei den vermögenden Schichten, doch ebenso zur Zierde der allgemeinen Bevölkerung.

Ob legere oder seriöse Garderobe: Bereits mit kleinen Details kann dem Outfit eine besondere Note verliehen werden. Schon in der Antike wurden dafür allerlei verschiedene schmückende Gegenstände wie Armbänder oder Broschen eingesetzt, die zumeist aus Edelmetallen gefertigt wurden und die einen entsprechenden Wert besaßen. Auch heute noch sind es silberne oder sogar goldene Verzierungen, gerne mit Schmucksteinen besetzt und farbig hervorgehoben, die das äußere Erscheinungsbild vieler Frauen abrunden. In besonderem Maße haben sich dafür pflanzliche Formen etabliert, die etwa die Blüte einer Blume oder das Blatt eines Baumes symbolisieren. Den Wünschen sind dabei jedoch keine Grenzen gesetzt – getragen werden darf, was gefällt.

Accessoires für die Wohnung

Eine Möglichkeit, die Wohnung oder das Büro mit Deko-Accessoires zu verschönern, lässt sich immer finden. Bereits mit einem kurzen Blick in die 4-Wände oder den Arbeitsplatz einer Dame lässt sich ihr Geschmack ganz gut einschätzen. Gerne gesehen sind kleine Gegenstände und Dekorationsartikel, die sich nahtlos in das bestehende Ensemble einreihen oder die einen gelungenen Gegenpol dazu setzen. Vereinen sich sämtliche Accessoires letztlich zu einem harmonischen Gesamtgefüge, ist das Ziel erreicht.

Ein Wochenende im Spa

Regelmäßige Auszeiten sind vielen Frauen für eine ausgeglichene Work-Life-Balance mittlerweile sehr wichtig. Einfach loslassen und die Ruhe genießen. Mit einem Tagesprogramm oder sogar einem Wochenende im Spa werden die leeren Akkus wieder aufgeladen. Bei sanften Massagen, angenehmen Aromatherapien und kräftigenden Bädern kann die Beschenkte die Seele baumeln lassen. Kombinieren lässt sich ein solches Geschenk zudem mit einem Ausflug in ein Hotel, das waldnah, in den Bergen oder am Strand gelegen ist. Hier steht das Handy still und der Laptop bleibt geschlossen, einfach mal nicht erreichbar sein! Im Vordergrund steht einzig das persönliche Wohlbefinden der Frau.

Ein gemeinsames Essen

Die meisten Frauen gerne. Doch wer sich bei ihnen bedanken oder ihnen eine liebevolle Geste zukommen lassen möchte, sollte die Dame der Wahl auch selbst mit einem schönen Essen beglücken. Das kann in den eigenen vier Wänden geschehen, indem man das Leibgericht der Beschenkten zubereitet und gegebenenfalls durch Wein und Kerzenschein abgerundet. Wem dieses kreative Geschick nicht innewohnt, der reserviert einen Tisch in einem möglichst stilvollen Restaurant. Entscheidend ist, dass hier die Wünsche der Frau im Vordergrund stehen, also ihre Vorlieben bei der Wahl des Lokals berücksichtigt werden.

Pflege und Schönheit der Fingernägel

Viele Frauen geben im Laufen der Jahre ein kleines Vermögen für die Maniküre aus. Gerade in den gehobenen Berufsfeldern kann ein makelloses Aussehen der Hände zu den wichtigen Voraussetzungen gehören, um ein hohes Maß an Seriosität auszustrahlen. Ein Maniküreset eignet sich daher als Geschenk immer dann, wenn die Empfängerin selbst zu dieser Personengruppe gehört oder allgemein einen hohen Wert auf ihr Erscheinungsbild legt. Eine stilvolle Zusammenstellung aus Scheren und Feilen kann etwas teurer sein, besticht dabei aber oft auch durch eine jahrzehntelange Beständigkeit – ohne an Schärfe oder Präzision zu verlieren.

Gemeinsam ins Grüne

Was gibt es Schöneres, als die Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen und das bei schönem Wetter draußen in der freien Natur? Das letzte Picknick mit dem Partner, den Kindern und guten Freunden liegt bestimmt schon sehr lange zurück! An einem ruhigen Ort warten Entspannung und Vergnügen, Leckereien und anregende Gespräche auf die Picknicker. Auch darin kann ein wundervolles Geschenk liegen – gerade im ansonsten recht turbulenten Alltag wird es als wahrer Segen angesehen, endlich einmal frei von Terminen und Pflichten zu sein. Und das Beste: Ein solches Geschenk muss nicht viel Kosten. Jeder nimmt etwas zu essen mit, dann noch die Picknickdecke und ein paar Outdoorspielgeräte eingepackt, mehr braucht man gar nicht. Ein gemeinsames Picknick verbindet die Menschen und sorgt für lange währende Erinnerungen.

Das Tagebuch für die Erinnerung

Viele Frauen halten ihre Erlebnisse und Gedanken gerne für die Ewigkeit fest. Um schöne Momente schriftlich festzuhalten und sie auch in späteren Jahren noch einmal aufleben lassen zu können, ist das Schenken eines Tagebuchs eine schöne Idee. Hier finden alle Geheimnisse und gut gehüteten Ergebnisse der Selbstreflektion einen stilvollen Aufbewahrungsort. Empfehlenswert gestaltet es sich dabei, keine handelsüblichen Schreibhefte zu wählen, sondern handgeschöpftes Papier in Leinen oder Leder binden zu lassen. Auch schön sind Bücher mit personalisiertem Einband, wie z.B. mit Bildern von Lieblingsmotiven der Beschenkten. Das mag zunächst zwar etwas teurer sein, doch der große Schatz der persönlichen Aufzeichnungen darf gerne eine solch niveauvolle Heimat finden.

Bildquellen:
www.shutterstock.com © gephoto
www.shutterstock.com © Melpomene

Tags: Geschenke, Frauen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.